Persönliches

Ulf Montanus ist der zweite Sohn eines Kaufmannes und einer Kieferorthopädin aus Düsseldorf. 1981 machte er sein Abitur am Institut auf dem Rosenberg in St. Gallen in der Schweiz.

Nach dem Abitur war er zwei Jahre bei der Bundeswehr und absolvierte dort den Offizierslehrgang. 1990 wurde er zum Oberleutnant der Reserve ernannt. Von 1984 bis 1986 machte er eine Ausbildung zum Bankkaufmann, der eine Ausbildung zum Hörfunkjournalisten und Moderator im Jahre 1986 folgte.

1985 spielte er in einer halbprofessionellen Schauspielgruppe eine Hauptrolle in dem Theaterstück Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse und begann im selben Jahr seine Schauspielausbildung durch privaten Unterricht und VHS-Kurse. Im Jahr 1993 hatte er mit seinem ersten Fernsehauftritt gleich eine Episodenhauptrolle, als Fahnder Georg Lamprecht, in der Fernsehserie "Auf Leben und Tod". 2005 spielte er eine Hauptrolle, als Kommissar Manfred, in dem internationalen Kinofilm "Children of Wax". 1991 machte er eine Ausbildung zum Auktionator mit anschließender mehrjähriger Tätigkeit als Auktionator in Auktionshäusern in Düsseldorf, Köln und Nürnberg.

Von 2005 bis 2014 war er auch als Teleshop-Moderator bei den verschiedensten Fernsehsendern zu sehen. Im Jahre 2004 wurde er Mitglied der FDP. 2012 ehrte ihn die Stadt Düsseldorf mit der Verleihung der Silbernen Ehrennadel der Aktion Düsseldorfer Courage für sein Eingreifen bei einem Handtaschendiebstahl, durch das die Täter gefasst werden konnten. Von 2012 bis 2020 war er Vorstandsmitglied der FDP Düsseldorf und von 2014 bis 2020 Bezirksvertreter der Stadtteile Düsseltal, Flingern-Nord und Flingern-Süd der Landeshauptstadt Düsseldorf. Seit 2017 ist er Ratsherr im Rat der Stadt Düsseldorf in dem er sich unter anderem auch um die kulturellen Belange der Stadt kümmert.

2020 veröffentlicht er seine ersten eigenen Gedichte, durch kleine Videos in Eigenregie, bei YouTube. Die Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts, eine der am meisten verbreiteten Lyrikveröffentlichungen der letzten Jahrzehnte, nimmt sein Gedicht: "Der Ameisenbär" zum Abdruck in ihre Edition 2020 auf. Die Frankfurter Bibliothek wird weltweit in den bedeutendsten Bibliotheken eingestellt, z.B. in der Wiener Staatsbibliothek, in der Schweizer Nationalbibliothek, in der Französischen Nationalbibliothek und in der National Library of Congress in Washington.